Quarantäne Ball – ein Spiel für Kids in Quarantäne

Quarantäne ist kein Kinderspiel, erst recht, wenn das Treffen gleichaltriger Spielkameraden nicht mehr möglich ist und es kaum noch Freizeitangebote gibt. Deshalb habe ich mir ein Kinderspiel ausgedacht, das hoffentlich sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß macht: Quarantäne Ball. Hier geht es nicht ums Gewinnen, sondern um Spaß und Bewegung.

Die Spielregeln von Quarantäne Ball

Das Kind bekommt einen Ball und steht auf der einen Seite des Spielfelds (das kann sowohl Garten, eine Wiese oder ein geräumiges Wohnzimmer sein). In der Mitte des Spielfeldes steht ein Erwachsener. Ziel ist es, den Ball auf die andere Seite des Feldes zu bringen, ohne dass der Ball berührt wird. Wer es ganz eindeutig mag, stellt auf der anderen Seite einen Korb, Eimer oder Kochtopf hin, in den der Ball hineingelegt werden soll.

Damit der Erwachsene nicht ganz so ein leichtes Spiel hat und sowohl Spieler als auch Zuschauer etwas zum Lachen haben, muss der Erwachsene während des Spiels immer eine Hand an seinen Kopf halten (am liebsten sehen Kinder wahrscheinlich die Eltern mit dem Finger in der Nase, dem Daumen nuckelnd am Mund oder mit Hasenohren).

Nimmt der Erwachsene versehentlich die Hand vom Kopf, darf das Kind ungestört passieren und erhält einen Punkt. Wenn es dem Kind gelingt, den Ball unberührt auf die andere Seite zu bringen, erhält es ebenso einen Punkt. Wird der Ball vom Erwachsenen berührt, beginnt das Spiel von vorn.

Hat das Kind 5 Punkte erreicht, ist das Spiel zu Ende.

Auf Instagram findet Ihr die Regeln kurz zusammengefasst.